Berufsunfähigkeitsversicherung 2000 Euro

Die Berufsunfähigkeitsrente in Höhe von 2.000 Euro ist eine ganz wichtige aus Sicht der Verbraucher. Auch in den aktuellen Stiftung Warentest Modellfällen wird mit einer Summe von 2 000 € gerechnet. Wenn wir die Rente einmal mit 2000 Euro angeben, dann ergeben sich gravierende Unterschiede von mehr als 55,00 zwischen den günstigsten und dem teuersten BU-Angebot. Bei einer durchschnittlichen Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung wäre das ein Beitragsunterschied von knapp 20.000 Euro. Um das zu vermeiden, sollten die BU-Tarif verglichen und berechnet werden. Das zeigt auch das unten angeführte Rechenbeispiel unserer Partner-Versicherungen.

Vergleichen Sie auch hier die besten Berufsunfähigkeitsversicherungen und finden eine optimale Absicherung gegen das finanzielle Risiko.

Rechenbeispiel mit einer BU-Rente von 2.000 Euro

Ein im Jahre 1986 geborener Versicherungsnehmer ohne körperliche Tätigkeit zahlt bei einer Berufsunfähigkeitsrente von 2000 Euro bei folgenden BU-Versicherern am wenigsten:

  1. Rang 01: Die Bayerische Tarif: BU PROTECT Smart (17719) (Sonderrechnungsart H) 34,47 €
  2. Rang 02: InterRisk Tarif: ABV XL 37,99 €
  3. Rang 03: Die Stuttgarter Tarif: BUV-PLUS (T91) 38,26 €
  4. Rang 04: Gothaer Tarif: BUV Plus inkl. Familienbonus 38,80 €
  5. Rang 05: Signal Iduna SI Tarif: BUV (Standard BU) 40,15 €
  6. Rang 06: LV 1871 Tarif: SBU 40,47 €
  7. Rang 07: WWK Tarif: BU-Basis – BioRisk (b-BS08 NT) 40,67 €
  8. Rang 08: Tarif: Community Life Job 40,72 €
  9. Rang 09: Volkswohl Bund Tarif: SBU 42,80 €
  10. Rang 10: HDI Tarif: EGO Top (BV17) 43,03 €

Mit einem Monatsbeitrag von 34,47 Euro liegt der Spitzenreiter deutlich unter der veranschlagten Summe des teuersten Anbieter im Test, der bereits 89,88 € bei gleichen Leistungen verlangt.

Unsere Partner vergleichen >

Weitere interessante Themen auf Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich:

Berufsunfähigkeitsversicherung
Tinnitus
Berufsunfähigkeitsversicherung
maximales Eintrittsalter
Berufsunfähigkeitsversicherung
sinnvolle Höhe
Berufsunfähigkeitsversicherung
Europa Versicherung

Noch gravierendere Unterschiede bei einer 2000 € BU-Rente mit Vorerkrankungen

Im oben genannten Rechenbeispiel wird davon ausgegangen, dass der Versicherte / die Versicherte keinerlei Vorerkrankungen aufweist oder einen riskanten Beruf ausübt. Wer bereits eine schwere Vorerkrankung aufzuweisen hat oder einem riskanten Beruf nachgeht, der zahlt letztendlich mehr. Die Unterschiede zwischen den Berufsunfähigkeitsversicherungen fallen bei schlechteren Voraussetzungen noch gravierender aus. So können sich schnell Differenzen von mehreren Hundert Euro ergeben. Das macht das Vergleichen der Policen und Anbieter noch wichtiger. Auch bei Tinnitus ändern sich die Konditionen der Versicherer.

Die Berufsunfähigkeitsversicherungen mit sehr guter Finanztest Note

Das sind die BU Anbieter in alphabetischer Reihenfolge, die ein sehr gutes Finanztest Urteil verbuchen können:

  • AachenMünchener
    Allianz
    Alte Leipziger
    Barmenia
    Basler
    Condor
    DBV (Axa)
    Dialog
    Europa
    Familienfürsorge
    Generali
    Gothaer
    Hannoversche
    HanseMerkur
    Öffentl. Oldenburg
    Provinzial Hannover
    Provinzial NordWest
    Provinzial Rheinland
    R + V a.G.
    SV Spark. Vers.
    Swiss Life
    Swiss Life / Klinikrente
    Swiss Life / Metallrente
    Volkswohl Bund
    WWK

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz – VVG)
§ 19 Anzeigepflicht

(1) Der Versicherungsnehmer hat bis zur Abgabe seiner Vertragserklärung die ihm bekannten Gefahrumstände, die für den Entschluss des Versicherers, den Vertrag mit dem vereinbarten Inhalt zu schließen, erheblich sind und nach denen der Versicherer in Textform gefragt hat, dem Versicherer anzuzeigen. Stellt der Versicherer nach der Vertragserklärung des Versicherungsnehmers, aber vor Vertragsannahme Fragen im Sinn des Satzes 1, ist der Versicherungsnehmer auch insoweit zur Anzeige verpflichtet.
(2) Verletzt der Versicherungsnehmer seine Anzeigepflicht nach Absatz 1, kann der Versicherer vom Vertrag zurücktreten.
(3) Das Rücktrittsrecht des Versicherers ist ausgeschlossen, wenn der Versicherungsnehmer die Anzeigepflicht weder vorsätzlich noch grob fahrlässig verletzt hat. In diesem Fall hat der Versicherer das Recht, den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zu kündigen.
(4) Das Rücktrittsrecht des Versicherers wegen grob fahrlässiger Verletzung der Anzeigepflicht und sein Kündigungsrecht nach Absatz 3 Satz 2 sind ausgeschlossen, wenn er den Vertrag auch bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände, wenn auch zu anderen Bedingungen, geschlossen hätte. Die anderen Bedingungen werden auf Verlangen des Versicherers rückwirkend, bei einer vom Versicherungsnehmer nicht zu vertretenden Pflichtverletzung ab der laufenden Versicherungsperiode Vertragsbestandteil.
(5) Dem Versicherer stehen die Rechte nach den Absätzen 2 bis 4 nur zu, wenn er den Versicherungsnehmer durch gesonderte Mitteilung in Textform auf die Folgen einer Anzeigepflichtverletzung hingewiesen hat. Die Rechte sind ausgeschlossen, wenn der Versicherer den nicht angezeigten Gefahrumstand oder die Unrichtigkeit der Anzeige kannte.
(6) Erhöht sich im Fall des Absatzes 4 Satz 2 durch eine Vertragsänderung die Prämie um mehr als 10 Prozent oder schließt der Versicherer die Gefahrabsicherung für den nicht angezeigten Umstand aus, kann der Versicherungsnehmer den Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang der Mitteilung des Versicherers ohne Einhaltung einer Frist kündigen. Der Versicherer hat den Versicherungsnehmer in der Mitteilung auf dieses Recht hinzuweisen.
Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/

Stiftung Warentest vergleicht den Jahres­beitrag für Diplom­kaufleute mit 2000 Euro Rente

Im Stiftung Warentest werden sämtliche Berufsunfähigkeitsrenten getestet. Dabei kann fast die Hälfte aller analysierten Anbieter eine sehr gut Note erzielen. Davon das beste Angebot liefert die Europa Versicherung, die in den Teilbereichen Bedingungen (1,1) und Anträge (0,5) mit hervorragenden Noten versehen wird. Diplom­kaufleute, die eine 2000 Euro BU-Rente abschließen und eine Laufzeit bis zum 67. Lebensjahr wählen, zahlen einen Nettobeitrag von nicht mehr als 822 Euro, der Bruttobeitrag wird auf 1369,00 Euro festgelegt. Zum aktuellen BU Vergleich gelangen Sie hier.

Unsere Partner vergleichen >